BOOKS AND MORE
BOOKS AND MORE

Mechanische Aufbausämaschine Cataya

Details

Top Argumente Mechanische Aufbausämaschine Cataya

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya

+ Maximale Schlagkraft und schnelles und verlustfreies Befüllen durch große Saatgutbehälter
+ Bodenklappenverstellung, sowie der Kalibriervorgang über das SmartCenter, kalibrieren per Knopfdruck
+ Neues Dosiersystem Precis, für exakte Dosierung und einfache Umstellung von Feinsaatgut auf Normalsaatgut mittels Schließschieber
+ Minimale Restmengen dank integrierter Auslauftrichter – einfache Restmengenentleerung und schnelle Reinigung
+ Schnelle Änderung der Spurweite und Fahrgassenbreite über die Vorgelegewelle
+ Zentrale Einstellung der Ablagetiefe beim TwinTeC-Doppelscheibenschar
+ Verschleißfeste und selbstreinigende Tiefenführungsscheiben Control 10 und Tiefenführungsrollen Control 25 zur Einstellung der Ablagetiefe beim RoTeC-Control-Einscheibenschar
+ Optionale, komfortable und stufenlose Schardruckeinstellung aus der Traktorkabine mit gut einsehbarer Skala
+ Bedienung über den AMAZONE Sämaschinen Bedien-Computer AmaDrill 2 oder ein ISOBUS-fähiges Bedien-Terminal möglich

Mechanische Säkombinationen

Mechanische Säkombinationen

Mit der mechanischen Säkombination bietet AMAZONE eine Sämaschine an, die Sie dank des intelligenten Schnellkuppelsystems QuickLink sehr einfach, schnell und werkzeuglos mit den unterschiedlichen Bodenbearbeitungsgeräten von AMAZONE verbinden können. Auf diese Weise lassen sich so für unterschiedlichste Böden und Anforderungen verschiedene Säkombinationen realisieren.

Die Aufbausämaschine Cataya kann wahlweise mit einer Kreiselegge KE, einem Kreiselgrubber KX/KG oder mit der Anbau-Kompaktscheibenegge CombiDisc kombiniert werden. Für die Wahl der Walze stehen diverse Typen zur Verfügung, sodass die komplette Einheit der Bodenbearbeitung perfekt auf die jeweiligen Standortverhältnisse angepasst werden kann.

Cataya Special

Cataya Special

• Mit 3 m Arbeitsbreite
• Saatgutbehälter mit 650 l Behältervolumen mit Aufsatzerweiterung bis zu 850 l Behältervolumen
• Einseitiger elektrischer Dosierantrieb (links)
• RoTeC-Control-Einscheibenschar mit Exaktstriegel

Cataya Super

Cataya 4000 Super

• Mit 3 m und 4 m Arbeitsbreite
• Saatgutbehälter ab 830 l Behältervolumen mit Aufsatzerweiterung bis zu 1.730 l Behältervolumen
• Elektrischer Dosierantrieb (einseitig links oder rechts / optional beidseitig)
• RoTeC-Control-Einscheibenschar oder wahlweise TwinTeC-Doppelscheibenschar mit Exaktstriegel oder Einzelstriegel am TwinTeC-Schar. Für die Cataya 3000 Super steht zusätzlich auch ein Rollenstriegel zur Wahl.
• Zwischenfrucht-Aufbausämaschine GreenDrill (optional)

Der große Saatgutbehälter

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Der große Saatgutbehälter

Die Nachfüllzeiten werden durch den großen Saatgutbehälter reduziert. Die großen Saatgutbehälter können durch Aufsätze auf bis zu 1.730 l vergrößert werden und bieten damit eine enorme Schlagkraft in ihrer Klasse.

Der Behälterdeckel schließt den Saatgutbehälter dank umlaufender Dichtung staub- und spritzwasserdicht ab.

Sicherer Betrieb

Saatgutbehälter der Cataya Super

Siebe schützen den Anwender sicher gegen unachtsames Eingreifen in die Rührwelle, als auch das Dosiersystem sicher gegen Fremdkörper. Ein Sicherheitssensor am Aufstieg verhindert bei geklapptem Aufstieg das Starten der Sä- und Rührwelle. Die Siebe eignen sich zusätzlich als Ablage von Saatgutsäcken.

Bequemes Befüllen

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Bequemes Befüllen

Ein besonders breiter, über klappbare Treppenstufen erreichbarer Ladesteg erleichtert das Befüllen der Sämaschine. Die sehr großzügige Befüllöffnung erlaubt einen raschen und mühelosen Befüllvorgang auch mit Bigbag, Frontladerschaufel, aber auch per Sackware. Der Behälterdeckel mit integrierter Schütthilfe dient zur bequemen und verlustfreien Befüllung des Saatgutbehälters.

Precis – Das neue mechanische Dosiersystem

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Precis - das neue mechanische Dosiersystem

Das AMAZONE Precis-Dosiersystem mit integriertem Auslauftrichter steht für minimale Restmengen und gleichmäßige Saat. Mit dem neuen ElectricDrive verfügt das Dosiersystem über einen elektrischen Antrieb der Säwelle. Über eine breite Bandbreite von Saatgütern, kann eine hervorragende Mengentreue sichergestellt werden. Mit der zentralen Kalibrierklappe ist das Umstellen zwischen Säbetrieb und Kalibrieren sehr komfortabel.

Dank der integrierten Auslauftrichter bleiben kaum Restmengen im Saatgutbehälter, sodass auch ein Sortenwechsel schnell und sauber durchgeführt werden kann. Eine Umstellung von Feinsaatgut auf Normalsaatgut wird über den Schließschieber realisiert. Selbst ein Tausch der Säräder ist aufgrund der Bauform des Dosiersystems problemlos möglich.

Leermeldesensor

Leermeldesensor.

Ein einstellbarer Leermeldesensor überwacht den Füllstand des Saatgutbehälters. Kontrollfenster und eine Behälterinnenbeleuchtung ermöglichen zudem eine schnelle optische Prüfung des Füllstands.

SmartCenter – Zentrale und komfortable Bedienung

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, SmartCenter - Zentrale und komfortable Bedienung

Um dem Bediener die Bedienung weiter zu vereinfachen, bietet AMAZONE mit dem neuen SmartCenter eine sehr einfache und übersichtliche Anordnung der wichtigsten Einstellungen an. Zentral von der linken Seite aus, kann das Dosiersystem rasch eingestellt und kalibriert werden. Das Kalibrieren lässt sich dank Kalibriertaster oder optional auch mit dem TwinTerminal 3.0 im SmartCenter bequem von der linken Seite aus erledigen.

(1) Verstellung Bodenklappe,
(2) Verstellung Kalibrierklappe,
(3) Kalibriertaster,
(4) Kalibriermulden,
(5) Schardruckverstellung (nur bei Cataya Super),
(6) Ablagetiefe (nur bei Cataya Super mit TwinTeC)

Das Kalibrierkonzept

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Das Kalibrierkonzept

Die direkt unter dem Saatgutbehälter platzierten Kalibriermulden können beide von der linken Seite über das SmartCenter entnommen werden. Dank zweiteiliger Kalibriermulden, geht das Umfüllen in den mitgelieferten Falteimer schnell, einfach und komfortabel. Nach dem Kalibrieren werden die Kalibriermulden einfach mit der Öffnung nach unten in die Parkposition gedreht.

Mit der serienmäßigen Digitalwaage kann die kalibrierte Menge sicher und exakt gewogen werden. Dank des zusätzlichen Stauraums im SmartCenter der Cataya Super für die serienmäßigen Utensilien, wie dem Falteimer und der Digitalwaage, sind diese sicher verstaut und direkt griffbereit. Bei der Cataya Special werden der Falteimer und die Digitalwaage sicher im Behälterdeckel verstaut.

Dosierantrieb ElectricDrive

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Dosierantrieb ElectricDrive

Die Cataya verfügt serienmäßig über einen elektrischen Dosierantrieb, dem ElectricDrive. Die Kalibrierung ist in Verbindung mit dem elektrischen Antrieb komfortabel und vollautomatisch. Der elektrische Antrieb bietet zusätzliche Funktionen, wie zum Beispiel das Vordosieren des Saatguts am Feldanfang sowie Erhöhung und Verringerung der Saatmenge während der Arbeit. Für die Erfassung der Geschwindigkeit stehen für die Cataya verschiedene Signalquellen zur Verfügung. Neben Radarsensor oder dem GPS-Signal kann auch das Geschwindigkeitssignal des Traktors genutzt werden.

Antrieb

Der elektrische Antrieb ist wahlweise linksseitig oder rechtsseitig erhältlich. Optional sind auch beidseitig Antriebe verfügbar, sodass eine automatische Halbseitenschaltung realisiert werden kann.

Arbeitsstellungs- und Geschwindigkeitssignal

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Arbeitsstellungs- und Geschwindigkeitssignal

Der serienmäßige elektrische Antrieb gibt die Möglichkeit, sowohl Geschwindigkeits- als auch Arbeitsstellungssignale frei zu wählen. Somit lässt sich je nach Situation flexibel zwischen den verschiedenen Signalen wählen.

Fahrgassenschaltung

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Fahrgassenschaltung

Mit der neu konzipierten Fahrgassenschaltung können insgesamt bis zu 2 x 5 Saatreihen abgeschaltet werden, sodass problemlos eine Fahrgasse angelegt werden kann.

Umgesetzt wird die Fahrgassenschaltung durch eine Vorgelegewelle für die Fahrgassen-Säräder. Wird eine Fahrgasse angelegt, bleibt die Vorgelegewelle stehen und stoppt gleichzeitig die auf der Säwelle frei drehenden Fahrgassen-Säräder. Die entsprechend breiter angelegten Fahrgassen eignen sich für den Einsatz von Pflegetraktoren mit Reifenbreiten bis 900 mm bei 15 cm Reihenabstand bzw. 750 mm bei 12,5 cm Reihenabstand. Die Spurweite und die Fahrgassenbreite können dank zweigeteilter Stirnräder problemlos und schnell angepasst werden.

Halbseitenschaltung

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Halbseitenschaltung

Durch eine halbseitige Abschaltung können asymmetrische Fahrgassenrhythmen erreicht werden. Eine solche Halbseitenschaltung wird bei der Cataya durch eine mittig geteilte Sä- und Vorgelegewelle realisiert. Wird die Halbseitenschaltung aktiviert, werden die Sä- und die Vorgelegewelle einfach halbseitig abgeschaltet.

Wird bei der Cataya Super optional der beidseitige elektrische Dosierantrieb gewählt, kann die Halbseitenschaltung aus der Kabine erfolgen. In Kombination mit der automatischen Teilbreitenschaltung GPS-Switch kann dadurch eine noch präzisiere Abschaltung in Keilen und schräg zulaufenden Vorgewenden ermöglicht werden.

Handwaschtank – für die Cataya Super

Handwaschtank Cataya Super

Damit auch nach einer Unterbrechung die Arbeit sauber fortgeführt werden kann, ist serienmäßig auf der rechten Maschinenseite ein Handwaschtank in der Maschine integriert.

RoTeC-Control-Schar – Das bewährte Einscheibenschar

RoTeC_Control

RoTeC-Control-Schare sind wartungsfrei und arbeiten so gut wie ohne Verschleiß. Auch bei großen Strohmengen und Pflanzenresten verstopfen sie nicht. Die Ausbildung der Säfurche und die optimale Saatgutführung in den Boden erfolgen auf einer Seite durch die Säscheibe und auf der anderen Seite durch einen Furchenformer. Die elastische Kunststoffscheibe verhindert das Anhaften von Erde an der Säscheibe, gestaltet die Säfurche mit aus und steuert exakt die eingestellte Sätiefe.

(1) Für sehr große Ablagetiefen wird die Tiefenführungsscheibe mit einem Handgriff ganz abgenommen.

(2) RoTeC-Control-Schar mit Tiefenführungsscheibe Control 10 mit 10 mm breiter Aufstandsfläche.

Das RoTeC-Scharsystem ist 1.500.000-fach bewährt!

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, RoTeC: Über 300.000-fach bewährt!

Die sehr gleichmäßige und exakt kontrollierte Tiefenführung des RoTeC-Control-Schars wird über die Tiefenführungsscheibe Control 10 mit einer 10 mm breiten Aufstandsfläche oder die Tiefenführungsrolle Control 25 mit einer 25 mm breiten Aufstandsfläche erreicht. Da diese Tiefenführung direkt seitlich am Schar angebaut ist, arbeitet dieses Prinzip genauer als Scharsysteme mit nachgelagerter, fest verbundener Tiefenführungsrolle. Mit den Tiefenführungsscheiben oder -rollen erfolgt die Grundeinstellung der Sätiefe schnell, einfach und komfortabel über Schardruck. Gegebenenfalls kann mit einem Rasterverstellsegment am Säschar in 3 Einstellstufen werkzeuglos nachreguliert werden.

RoTeC-Control-Schare werden mit bis zu 35 kg Schardruck gefahren. Hierbei ist der tatsächlich wirksame Schardruck bei AMAZONE vergleichsweise höher, weil sich der Druck nicht auf das Schar und die nachlaufende Andruckrolle verteilt, sondern ausschließlich auf das Schar auswirkt. Bei Rapssaat oder Frühsaaten unter trockenen Verhältnissen kann man problemlos auch mit geringerem Schardruck säen.

Wählbar sind Reihenabstände von 12,5 cm und 15 cm.

Qualität und Zuverlässigkeit

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Qualität und Zuverlässigkeit

• Säscheibe aus hochfestem Borstahl
• Geringer Anstellwinkel für wenig Erdbewegung
• Verschleißfeste Kunststoffscheibe als einstellbare
• Tiefenführungsrolle und zur Reinigung

Der große Abstand zwischen der hinteren und vorderen Scharreihe sichert eine verstopfungsfreie Saat auch bei großen Strohmengen.

Mit jeweils nur einer Schneidscheibe pro Schar sichert AMAZONE auch bei 12,5 cm Reihenabstand und Mulchsaat in hohem Tempo einen verstopfungsfreien Materialdurchgang im Zwischenscharbereich.

TwinTeC-Schar - das Doppelscheibenschar für die Cataya Super

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, TwinTeC-Schar - Das neue AMAZONE Doppelscheibenschar

Saubere und präzise Saatgutablage:
Wahlweise lässt sich die Aufbausämaschine Cataya Super auch mit dem TwinTeC-Doppelscheibenschar ausrüsten.

Das TwinTeC-Schar sorgt für eine saubere Saatgutablage. Bei einem Schardruck von bis zu 60 kg/Schar läuft das Schar sehr ruhig durch den Boden und legt das Saatgut präzise ab.

Robust und zuverlässig:
Dank der Aufhängung aller Schare im kontourgeführten Scharrahmen ist eine zentrale Schardruckeinstellung möglich. Da die Ablagetiefe über die Tiefenführungsrollen bestimmt wird, kann die Ablagetiefe unabhängig zum Schardruck zentral für alle Schare von 0 bis 6 cm eingestellt werden. Wählbar sind Reihenabstände von 12,5 cm und 15 cm. Das TwinTeC-Doppelscheibenschar ist komplett wartungsfrei und erfüllt damit höchste Ansprüche.

Tiefenführung

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Tiefenführung

Damit die Ablagetiefe jedes einzelnen TwinTeC-Schares eingehalten wird, sorgt hinter jedem TwinTeC-Schar eine parallelgeführte Tiefenführungsrolle für eine exakte Tiefenführung. Dank des großen Scharschrittes von 195 mm und der Anbindung der Tiefenführungsrolle durch den obengeführten Rollenträger, bleibt genügend Freiraum, sodass ein verstopfungsfreies Arbeiten möglich ist. Aufgrund des geringen Anstellwinkels der Säscheiben von 10° ist der Durchgang auch bei hohen Fahrgeschwindigkeiten und Ernterückständen hervorragend. Die optionalen Abstreifer an der Tiefenführungsrolle sorgen für eine zuverlässige Ablagetiefe auch unter feuchten und klebrigen Bedingungen.

Tiefenführungsrolle

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Tiefenführungsrolle

Wählbar sind zwei verschiedene Tiefenführungsrollen. Die Tiefenführungsrolle Control 50 mm hat einen hohen Durchgang und eignet sich insbesondere auf schweren, tragfähigen Böden. Die Tiefenführungsrolle Control 65 mm bietet dagegen eine höhere Tragfähigkeit, insbesondere auf leichteren Standorten.

Schardruckverstellung

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Scharduckverstellung

Da alle Schare in einem parallelogrammgeführten Rahmen aufgehängt sind, ist eine zentrale und stufenlose Einstellung des Schardrucks möglich. Optional ist eine hydraulische Schardruckverstellung erhältlich, mit der bequem von der Kabine aus der Scharduck angepasst werden kann. Mit hydraulischer Scharaushebung können diese bis zu 145 mm ausgehoben werden, sodass das Vorgewende ohne ein Mitlaufen der Schare vorgearbeitet werden kann. Besonders für die Bearbeitung von Feldecken ist die Scharaushebung sehr hilfreich.

Es besteht die Möglichkeit, z.B. im Bereich der Traktorräder, den Schardruck um weitere 6 kg durch weitere Zugfedern zu erhöhen.

Abstreifer

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Abstreifer

Um einen reibungslosen Scharlauf zu gewährleisten, sind am Doppelscheibenschar Innenabstreifer angebracht. Optional sind Hartmetallabstreifer für sehr bindige lehmige Böden erhältlich.

Exaktstriegel für das RoTeC-Control- und TwinTeC-Schar

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Exaktstriegel

Der Exaktstriegel zur Bedeckung der offenen Säfurchen und zur Planierung arbeitet auch bei großen Strohmengen verstopfungsfrei. Mit einzeln schwenkbar gelagerten Striegelelementen passt er sich Bodenunebenheiten an und bewirkt eine gleichmäßige Saatgutbedeckung.

Der Striegeldruck wird mechanisch zentral eingestellt. Alternativ ist die optionale hydraulische Striegeldruckverstellung erhältlich, die sich in Verbindung mit der hydraulischen Schardruckverstellung automatisch anpasst. Optional kann ein hydraulischer Striegelaushub bestellt werden.

Rollenstriegel für das RoTeC-Control-Schar

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Rollenstriegel

Der Rollenstriegel* drückt den Boden über der Säfurche zusätzlich an, sodass optimale Keimverhältnisse entstehen. Dies ist besonders auf milden, trockenen Böden bei der Saat von Sommerkulturen oder Raps zu empfehlen. Es entsteht ein erosionsminderndes, wellenförmiges Oberflächenprofil. In einem Bereich von ± 100 mm kann der separat vom Schardruck einstellbare Rollenstriegel der Kontur des Bodens folgen.

*(nur für die Cataya Super)

Striegel am TwinTeC-Schar

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Striegel am TwinTeC-Schar

Jedes TwinTeC-Schar kann optional mit einem direkt aufgehängten Striegel ausgestattet werden. Durch seine Form wird ein kürzerer Bauraum und weniger Gewicht benötigt. Die Tiefenführung erfolgt auch bei Bodenunebenheiten dank der gefederten Striegelhalterung problemlos.

Zudem kann jeder Striegel nach Bedarf eingestellt werden. Bei Verschleiß können in 7 Stufen bis zu 150 mm nachgestellt werden. Auch die Intensität des Striegels ist durch Umstecken eines Bolzens in 3 Stufen (30°, 45°, 60°) einstellbar.

Durch den kurzen Bauraum des Striegels kann die Saat bis in die Feldecken erfolgen.

ISOBUS – Maschinenbedienung im digitalen Zeitalter

Eine Sprache, viele Vorteile!
Mit jeder ISOBUS-fähigen Maschine bietet AMAZONE modernste Technik der digitalen Zukunft mit nahezu unbegrenzten Möglichkeiten an. Inwieweit Sie Ihre Potenziale nutzen haben ausschließlich Sie selbst in der Hand. Ob Sie hierfür ein Bedien-Terminal von AMAZONE nutzen oder direkt ein vorhandenes ISOBUS-Terminal Ihres Traktors, spielt dabei keine Rolle. ISOBUS kennzeichnet einen weltweit gültigen Kommunikationsstandard zwischen Bedien-Terminal, Traktoren und Anbaugeräten einerseits und landwirtschaftlicher Büro-Software andererseits.

Bedienung mit verschiedensten ISOBUS-Terminals

Das bedeutet, Sie können mit einem Terminal alle Ihre ISOBUS-fähigen Geräte steuern. Sie verbinden nur die Maschine mit dem jeweiligen ISOBUS-Terminal und schon befindet sich die gewohnte Bedienoberfläche auf dem Monitor Ihrer Traktorkabine.

Vorteile ISOBUS:
• Weltweite Normung sorgt für einheitliche Schnittstellen und Datenformate, sodass eine Kompatibilität auch zu Fremdherstellern sichergestellt wird
• Plug and Play zwischen Maschine, Traktor und weiteren ISOBUS-Geräten

AMAZONE – mehr als nur ISOBUS: Bessere Kontrolle, mehr Ertrag! Precision Farming 4.0

ISOBUS Terminals

Unsere Elektronikkompetenz:
Um den Bedienkomfort zu steigern, bieten AMAZONE Maschinen und Bedien-Terminals einen Funktionsumfang oberhalb des ISOBUS-Standards.

Vorteile More Than ISOBUS:
• Höchste Kompatibilität und Funktionssicherheit Ihrer ISOBUS-Geräte
• Keine Zusatzmodule auf der Maschinenseite. Alle ISOBUS-Maschinen von AMAZONE sind bereits serienmäßig mit den notwendigen ISOBUS-Funktionalitäten ausgerüstet.
• MiniView-Anzeige mit allen AMAZONE-Terminals und weiteren ISOBUS-Terminals. Sehen Sie zum Beispiel die Maschinendaten in der GPS-Ansicht.
• Möglichkeit der Traktor-Terminal- oder der 2-Terminal-Lösung bei der die Funktionalitäten von Traktor und Anbaugerät getrennt werden können.
• Einmaliges Bedienkonzept. Frei konfigurierbare Anzeigen und individuelle Bedienoberflächen im Bedien-Terminal
• Bis zu 3 Benutzerprofile möglich. Erstellen Sie für jeden Fahrer oder Einsatz ein eigenes Benutzerprofil!
• Frei konfigurierbare Maschinenabläufe wie beispielsweise den Einklappvorgang des Gestänges Ihrer AMAZONE Pflanzenschutzspritze
• Intelligente Tractor-ECU-Funktionsauswertung. Automatische Bewegungsabläufe in Abhängigkeit zum ISOBUS-Traktor, wie zum Beispiel das automatische Schalten der Arbeitsbeleuchtung oder das Sperren einer Lenkachse beim Rückwärtsfahren.
• Integrierter TaskControl Datenlogger. Grundsätzlich ist jede ISOBUS-Telemetrielösung möglich (zum Beispiel die Telemetrielösung TONI von CLAAS).
• Frei konfigurierbare Teilbreiten

Einfach und komfortabel!

Einfach und komfortabel

Besonders im Einsatz, egal ob mit einem Bedien-Terminal von AMAZONE oder mit Ihrem Traktor-Terminal, lässt sich spüren, wie praxisorientiert jede Maschinensoftware entwickelt wird. So sorgen beispielsweise eine einfache und übersichtliche Trennung des Feldmenüs und des Einstellmenüs für eine sehr einfache und intuitive Bedienung. Verständliche Bediensymbole sorgen für Klarheit und eine sichere Bedienung.

Kurzinfo: Anbau-Kompaktscheibenegge CombiDisc

Die Anbau-Kompaktscheibenegge CombiDisc, mit der Arbeitsbreite von 3 m, eignet sich ausgezeichnet für hohe Fahrgeschwindigkeiten insbesondere bei der Saat mit einer Aufbausämaschine. Mit Arbeitstiefen von 3 cm bis 8 cm wird ein optimales Saatbett geschaffen. Das große Walzenprogramm bietet für jeden Standort die passende Walze und sorgt für eine optimale Rückverfestigung.

Top Argumente Anbau-Kompaktscheibenegge CombiDisc

CombiDisc

+ Leichtzügig, mit bis zu Arbeitsgeschwindigkeiten von bis zu 15 km/h
+ Preiswerte Alternative zur Kreiselegge auf leichten Böden
+ Kurze, kompakte und leichte Bauweise – auch für kleinere Traktoren geeignet
+ Einfache Bodenbearbeitung von 3 cm bis 8 cm Arbeitstiefe zur optimalen Saatbettbereitung
+ Wartungsfreie Scheibenlagerung mit Gleitringdichtung und Lebensdauerschmierung
+ Wartungsfreie Steinsicherung über Gummifederelemente
+ Paarweise Scheibenaufhängung – für optimale Bodenkonturanpassung und sehr guten Durchgang
+ Hydraulische Arbeitstiefenverstellung erhältlich
+ Sehr einfacher, schneller und werkzeugloser Wechsel des Bodenbearbeitungsgerätes dank des Schnellkuppelsystems QuickLink

Hohe Schlagkraft

CombiDisc-Scheiben

Die 24 gezahnten Scheiben sorgen mit jeweils 410 mm Durchmesser für eine intensive Bodenbearbeitung. Mit der CombiDisc lässt sich mit einer Arbeitstiefe von 3 cm bis 8 cm arbeiten. Dank ihrer Leichtzügigkeit sind Arbeitsgeschwindigkeiten von bis zu 15 km/h möglich. Gerade auf leichten Standorten ist die CombiDisc eine schlagkräftige und gute Alternative zur Kreiselegge.

Vorteile der CombiDisc-Scheiben:
• Sehr flache Bearbeitung mit Arbeitstiefen von 3 cm bis 8 cm
• Optimal zur Saatbettbereitung

CombiDisc-Scheiben – extrem flach, extrem leichtzügig

CombiDisc im Einsatz

CombiDisc-Scheiben mit 410 mm Durchmesser sind die ideale Lösung für eine extrem flache und intensiv mischende Bodenbearbeitung. Bestimmt durch den kleinen Scheibendurchmesser wird eine hohe Scheibendrehzahl erzielt, die eine sehr gute Krümelung garantiert. Besonders auf leichten bis mittleren Böden gewährleistet die CombiDisc in Kombination mit einer Aufbausämaschine ein optimales Saatbett.

QuickLink – schnell kombiniert, flexibel im Einsatz

Mit dem Schnellkuppelsystem QuickLink lässt sich die CombiDisc mit wenigen Handgriffen trennen, sodass die Anbau-Kompaktscheibenegge auch im Soloeinsatz zur Saatbettbereitung genutzt werden kann. Dank des Schnellkuppelsystem QuickLink lässt sich die CombiDisc mit der mechanischen Aufbausämaschine Cataya, als auch mit der pneumatischen Aufbausämaschine Centaya kombinieren.

Nie wieder abschmieren – dank wartungsfreier Scheibenlagerung. 1.000.000-fach bewährt!

Wartungsfreie Scheibenlagerung

Ein Abschmieren der Scheibenlagerung ist nicht erforderlich, was den Gesamtwartungsaufwand deutlich reduziert. Gleitringdichtungen werden seit Jahrzehnten im Baumaschinenbereich zur Abdichtung von Laufwerksrollen bei Gleiskettenfahrzeugen eingesetzt und arbeiten auch dort unter härtesten Einsatzbedingungen absolut zuverlässig.

Ihre Vorteile:
• Wartungsfreie Scheibenlagerung mit Gleitringdichtung und Lebensdauerschmierung
• Wartungsfreie Steinsicherung über Gummifederelemente
• Paarweise Scheibenaufhängung für optimale Bodenkonturanpassung und sehr guten Durchgang

Steil angewinkelte Scheiben für eine optimale Saatbettbereitung

Scheibenaufhaengung

Die 2-reihige Scheibeneggeneinheit lockert, krümelt und ebnet das Saatbett vor der Saatgutablage. Mit einem Winkel von 14° bei der vorderen Scheibenreihe und 12° bei der hinteren Scheibenreihe sind die CombiDisc-Scheiben steil angestellt. Dieser Winkel sichert eine optimale Einebnung des Saatbetts. Bei konservierender Bewirtschaftungsweise wird zusätzlich das oberflächennahe Stroh weiter verteilt und eingemischt. Die Scheibenstellung sichert in diesem Fall die fließende Übergabe des Boden-Stroh-Gemisches von der ersten zur zweiten Scheibenreihe und führt zu einer guten Durchmischung.

Perfekt – für eine optimale Bodenkonturanpassung

Bodenkonturanpassung

Dank der paarweisen Aufhängung der Scheiben über elastische Gummifederelemente am Rahmen, ist es für die Scheiben möglich, individuell je Scheibenpaar der Bodenkontur zu folgen. So lässt sich auch bei Unebenheiten in der Bodenoberfläche eine gleichmäßig flache Bodenbearbeitung durchführen. Die Aufhängung der Scheiben ermöglicht zugleich den optimalen Durchgang großer Mengen organischer Masse.

Sicher und absolut wartungsfrei!

Bodenanpassung

Die elastischen Gummifederelemente an jeder Scheibenaufhängung dienen nicht nur der optimalen Anpassung an die Kontur der Bodenoberfläche, sondern auch als Überlastsicherung für das einzelne Scheibenpaar. Die großdimensionierten Gummifedern sind wartungsfrei und zeichnen sich durch einen großen Federweg aus, der Ihnen Sicherheit auch bei großen Steinen bietet.

Praxisgerecht auch bei den Details:
• Bodenanpassung der Einzelscheibensegmente inklusive Überlast- bzw. Steinsicherung

Einstellbare Spur- und Randscheiben

Einstellbare Spur- und Randscheiben

Um auch in den Fahrspuren und im Randbereich eine optimale Bearbeitung und ein ebenes Saatbett sicherzustellen, verfügt die CombiDisc über separat in der Höhe einstellbare Spur- und Randscheiben.

Mechanische Tiefenverstellung

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Tiefenverstellung

Mit der mechanischen Tiefeneinstellung kann die CombiDisc sehr schnell und einfach den jeweiligen Einsatzbedingungen angepasst werden. Sie arbeiten mit der Anbau-Kompaktscheibenegge immer nur so tief wie nötig – das spart Kraftstoff.

Vielfältiges Walzenprogramm – Wählen Sie selbst!

Die wichtigste Aufgabe einer Walze ist das Rückverfestigen. Aufgrund der vielen möglichen Anforderungen (Saatgut/Bodenverhältnisse/Hubkraft des Traktors) stehen deshalb eine Vielzahl unterschiedlichster Walzen zur Wahl. So kann für jede Saat und jeden Boden die geeignete Walze gewählt werden. Da sich die Aufbausämaschine direkt auf der Walze abstützt, wird das Gesamtgewicht sicher getragen und somit eine optimale Arbeit gewährleistet.

Großer Durchmesser

Walzen mit großem Durchmesser tragen besser, da das Gewicht auf eine größere Aufstandsfläche wirkt. Walzen mit großem Durchmesser laufen zudem deutlich ruhiger als Walzen mit kleinem Durchmesser. AMAZONE Walzen besitzen deshalb große Durchmesser von 500 mm bis 600 mm. Diese Vorteile machen sich insbesondere bei höheren Sägeschwindigkeiten mit einer exakten Saatgutablage bemerkbar.

Geschlossene Walze

Keilringwalze

Generell gilt, dass geschlossene Walzen besonders auf lockerem und leichtem Boden besser tragen als offene Walzen. Auch neigen geschlossene Walzen weniger zu verstopfen. Genau aus diesem Grund sitzen bei der Keilringwalze und der Keilringwalze mit Matrixreifenprofil die Gummiringe auf einem geschlossenen Rohr. Wenn die Ringe in den lockeren Boden einsinken, trägt sie das Rohr über die gesamte Länge.

Verkleben, Verschlämmen, Verstopfen sind kein Thema!

Steifenweise Rückverfestigung

Durch eine streifenweise Rückverfestigung ist es möglich einen optimalen Bodenzustand zu schaffen, der sich den aktuellen Wetterbedingungen anpasst und somit die Voraussetzung für einen schnellen und gleichmäßigen Pflanzenaufgang sicherstellt. Die streifenweise Rückverfestigung ist somit eine Versicherung für die termingerechte Bestellung. Außerdem wird ein homogener und gut rückverfestigter Streifen ohne Stollenabdrücke hinterlassen. Im Vergleich zu Walzen mit ganzflächigen Profilen ist dies ein entscheidender Vorteil, der sich vor allem auf die Laufruhe der Säschare auswirkt.

Die Säversicherung!

Die Säversicherung!

1. Bei großer Trockenheit – Prinzip Wasserpumpe: Die rückverfestigten Streifen sorgen für den Bodenschluss direkt in der Saatreihe. So erreicht das Kapillarwasser auch bei Trockenheit den Keimling. Die Keilringwalze sorgt dafür, dass Ihr Boden wie eine Wasserpumpe arbeitet.

2. Bei großer Nässe – Prinzip Drainage: Der lockere Boden nimmt Regen sehr gut auf und speichert ihn. Große Niederschlagsmengen versickern einfach in den ungewalzten, losen Bereichen. Einer Bodenerosion wird somit vorgebeugt.

3. Gasaustausch – Prinzip Lunge: Durch den lockeren Boden findet weiter ein Gasaustausch statt, sodass die Wurzeln atmen können.

Zahnpackerwalze PW/600 mm

Zahnpackerwalze PW/600 mm

Die Zahnpackerwalze PW besitzt einen guten Eigenantrieb und hinterlässt mit ihren auf Griff stehenden Zähnen eine ganzflächige Rückverfestigung der Oberfläche.

Durch ihre Eigenschaften ist die Zahnpackerwalze sehr universell einsetzbar.

+ Rückverfestigung flächendeckend über die gesamte Oberfläche
+ Verstopfungsfrei auf klebrigen Böden und bei viel Stroh
+ Serienmäßig verschleißfeste Abstreifer durch Hartmetallbeschichtung (3- bis 5-fache Lebensdauer gegenüber unbeschichteten Abstreifern)
+ Tiefliegende Abstreifer sorgen auch auf nassen Böden für eine ebene Oberfläche

Trapezringwalze TRW/500 mm/600 mm

Trapezringwalze TRW/500 mm/600 mm

Die Trapezringwalze TRW sorgt mit ihren Trapezringen für eine streifenweise Rückverfestigung. Durch ihre gute Tragfähigkeit wird auf leichten Böden ein zu tiefes Einsinken der Trapezringe verhindert.

+ Gute Tragfähigkeit
+ Streifenweises Rückverfestigen
+ Ausreichend Feinerde
+ Serienmäßig verschleißfeste Abstreifer durch Hartmetallbeschichtung

Keilringwalze KW/520 mm/580 mm

Keilringwalze KW/520 mm/580 mm

Die Keilringwalze KW verfügt über ein breites Einsatzspektrum. Durch ihre Bauart ist eine streifenweise Rückverfestigung bei nahezu allen Böden und unter jeglichen Bedingungen gesichert.

Verkleben, Verschlämmen, Verstopfen sind kein Thema!

+ Universell für alle Böden und Bedingungen
+ Streifenweises Rückverfestigen
+ Selbst bei schwerem Boden steht genügend lose Erde zur Verfügung, um das Saatgut optimal zu bedecken
+ Bei jedem Wetter, ob feucht oder trocken, sehr gut geeignet
+ Ruhiger Scharlauf durch ausgeformte Säfurche

Keilringwalze mit Matrixreifenprofil KWM/600 mm

Keilringwalze_KWM_600mm

Die Keilringwalze KWM bietet mit ihrem Matrixreifenprofil einen besonders guten Eigenantrieb. Durch ihr Matrixreifenprofil kann die Walze mehr Feinerde für das Saatbett produzieren.

+ Streifenweises Rückverfestigen
+ Matrixreifenprofil für verbesserten Eigenantrieb
+ Bessere Krümelung auch unter schweren Bedingungen
+ Ruhiger Scharlauf durch ausgeformte Säfurche
+ Bei jedem Wetter, ob feucht oder trocken, sehr gut geeignet

Schnellkuppelsystem QuickLink – Clever, einfach und komfortabel!

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Nutzen Sie Ihre Kombinationsmöglichkeiten

Dank des intelligenten Schnellkuppelsystems QuickLink ist die Säkombination innerhalb weniger Minuten sehr einfach zu trennen. Somit lässt sich das Bodenbearbeitungsgerät auch perfekt für den Soloeinsatz nutzen.

Top-Argumente Kreiselegge KE und Kreiselgrubber KX/KG

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Top-Argumente: Kreiselegge KE und Kreiselgrubber KX/KG

+ Komfortable Einstellung durch universelles Bedienwerkzeug
+ Einfache Einstellung des Planierbalkens – dank Führung über die Walze ist keine Nachjustierung zur Arbeitstiefe notwendig
+ Einfache und exakte Einstellung der Arbeitstiefe über Exzenterbolzen
+ Optionale hydraulische Arbeitstiefeneinstellung aus der Kabine
+ Große Freiräume zwischen den Zinken und über den Werkzeugträgern – für extreme Strohmengen
+ Mit Long-Life-Drive-Antriebssystem, für extreme Belastbarkeit und lange Lebensdauer
+ Mit Quick + Safe-System – bewährtes Zinken-Schnellwechselsystem und integrierter Steinsicherung
+ Robuste Bauweise, da Zinkenträger und Welle aus einem Stück geschmiedet
+ Sehr stabil, aufgrund des hohen Rahmens und des starken Wannenprofils mit doppeltem Wannenboden
+ Vielfältiges Walzenprogramm bietet für alle Böden die passende Wahl

Die Kreiseleggen KE und die Kreiselgrubber KX und KG mit der Arbeitsbreite von 3 m und 4 m eignen sich ideal für den Soloeinsatz oder in Kombination mit einer Aufbausämaschine zur Saat. Ausgestattet mit der passenden Walze wird eine sehr gute Rückverfestigung erzielt.

Kreiselegge oder Kreiselgrubber – Die Allrounder für die Saatbettbereitung

KG 3001 Super

Immer die richtige Wahl:
Kreiseleggen und Kreiselgrubber sind nach wie vor die Allrounder für die Saatbettbereitung. Kein anderes Bodenbearbeitungsgerät lässt sich so flexibel auf gepflügtem oder ungepflügtem Acker einsetzen. In Kombination mit einer An- oder Aufbausämaschine sind sie für viele Betriebe die richtige Systemlösung.

Egal, ob Sie sich für die Kreiselegge oder den Kreiselgrubber entscheiden, beide Bodenbearbeitungsgeräte von AMAZONE gewährleisten hohe Stabilität und höchste Qualität.

Versetzte Zinkenanordnung garantiert Ihnen einen ruhigen Lauf

Versetzte_Zinkenordnung

Bei AMAZONE Kreiseleggen und Kreiselgrubbern stehen die Zinken in einer speziellen Winkelstellung zueinander. Dies garantiert eine gleichmäßige Bodenkrümelung und einen ruhigen Lauf der Maschine. Somit werden Schwingungen und Spitzenbelastungen verhindert. Die Maschinen werden geschont, Leistungsbedarf und Kraftstoff gespart.

Die „Extrem“-Steinteststrecke

Steinstrecke

Auf der Steinteststrecke werden alle AMAZONE Bodenbearbeitungsgeräte sowohl als Neuentwicklungen als auch im Rahmen der Serienbetreuung unter höchster Belastung fortlaufend überprüft, um für die unterschiedlichsten Praxiseinsätze vorbereitet zu sein. Das gibt Ihnen die nötige Einsatzsicherheit bei allen AMAZONE Kreiseleggen und Kreiselgrubbern.

Long-Life-Drive – Für alle Kreiseleggen und Kreiselgrubber

„Long-Life-Drive“ Antriebssystem

Qualität mit System:
Long-Life-Drive ist das Antriebssystem, das bei den AMAZONE Kreiseleggen und Kreiselgrubbern für lange Lebensdauer, maximale Laufruhe und hohen Wiederverkaufswert sorgt. Stirnräder und Lager laufen in einem Ölbad und sind damit wartungsfrei – keine Schmiernippel.

(1) Robustes Getriebe
(2) Hochvergütete Stirnräder mit großer Verzahnung
(3) Exaktabstände von allen Lagersitzen für eine maximale Laufruhe
(4) Hoch belastbare Kegelrollenlager mit großem Lagerabstand
(5) Großer Freiraum zwischen Werkzeugträger und glattem Wannenboden für verstopfungsfreie Mulchsaat und einen optimalen Durchgang
(6) Zweifachabdichtung mit Kassetten-Wellendichtring gegen Ölverlust und Labyrinthdichtung gegen Einzug von Pflanzenfasern und Schmutz
(7) Zinkenträger und Welle aus einem Stück geschmiedet und mit großem Wellendurchmesser, Kreiselegge KE ∅ = 45 mm/Kreiselgrubber KG und KX ∅ = 60 mm
(8) Quick+Safe-System mit werkzeuglosem Zinkenwechsel und integrierter Steinsicherung

Quick-System – Zinken-Schnellwechselsystem

Schneller Zinkenwechsel

Die Zinken werden einfach in die Tasche des Zinkenträgers geschoben und mit einem Splintbolzen gesichert. Einfacher und schneller geht es nicht. Es gibt keine Zinkenbefestigungsschrauben, die nachgezogen werden müssen. Auch der Umbau von „Zinken auf Griff“ auf schleppende Zinken lässt sich schnell und leicht vornehmen. Die geschmiedeten Zinken aus gehärtetem Spezialstahl sind elastisch und verschleißfest.

Safe-System – Integrierte Steinsicherung

Amazone KE, KG, KX - Integrierte Steinsicherung

Die federnde Zinkenbefestigung ermöglicht ein Ausweichen des Zinkens an Steinen. Die Zinken sind in der Werkzeugträgermitte in der Tasche fest eingespannt. Diese Tasche erweitert sich dann nach außen hin, so dass sich der waagerechte Teil des Zinkens federnd verdrehen kann. Beim Auftreffen der Zinkenspitze auf Steine werden damit harte Stöße gedämpft. Diese Zinkenbefestigung gibt Sicherheit auf steinigen Böden und erlaubt bei der KX und dem KG die Stellung „Zinken auf Griff“.

Große Freiräume bei KE, KX und KG

Große Freiräume bei KE, KX und KG

Durch die große Rahmenhöhe, den absolut glatten Wannenunterboden ohne Klemmstellen und die langen Zinken ergeben sich große Freiräume zwischen den Zinken und über den Werkzeugträgern. Selbst extrem große Erdhaufen oder Strohmengen können deshalb problemlos passieren. Die Zinken können lange genutzt werden, d. h. geringe Verschleißteil kosten. Sie erhalten eine hervorragende Saatbettstruktur, die einen optimalen Feldaufgang der jungen Pflanzen begünstigt.

Einarbeitungseffekt

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Einarbeitungseffekt

Der AMAZONE Kreiselgrubberzinken mischt Boden und Ernterückstände gleichmäßig über die Arbeitstiefe ein. Auch große Mengen organischer Reststoffe werden sicher eingearbeitet.

Für die Kreiselgrubber KX/KG steht für jede Anforderung der passende Zinken zur Verfügung.

Kreiselegge KE – Das stabile Leichtgewicht!

KE 3001 Super

Der zuverlässige Dauerläufer:
Die Kreiseleggen KE, mit den Arbeitsbreiten von 3 m und 4 m, sorgen insbesondere auf leichten Böden für ein sehr gutes Saatbett. Ob im Soloeinsatz oder in Kombination mit einer Aufbausämaschine wird mit den Zinken auf Schlepp ein feinkrümeliges Saatbett erzielt.

• KE 3001 Special: Für Traktoren bis zu 102 kW/140 PS
• KE 3001 Super: Für Traktoren bis zu 135 kW/180 PS
• KE 4001 Super: Für Traktoren bis zu 135 kW/180 PS

Vorteile KE Special und KE Super:
• Feinkrümeliges Saatbett
• Einfacher Drehzahlwechsel durch einfaches Umstecken von Kegelrädern im Getriebe
• Leicht, handlich und gleichzeitig stabil – dank Doppelrahmenbauweise

Der direkte Weg!

Zapfen

Ein einfacher Winkeltrieb lenkt die Kraft nur einmal um und geht direkt auf die Zinkenträger.

• Das spart Kraftstoff. Weniger Zahnräder bedeuten weniger innere Reibung, weniger Wärmeentwicklung und weniger Verschleiß.
• Die großen Drehmomente treten erst direkt an den Zinkenträgerwellen auf. Das sorgt für eine Dauerhaltbarkeit, große Sicherheit und schont den Traktor.
• Zinkenträger und Welle sind aus einem Stück geschmiedet. Der Wellendurchmesser beträgt 45 mm.

Kreiselgrubber KX – Der Allrounder

Kreiselgrubber KX

Der Kreiselgrubber KX, mit der Arbeitsbreite von 3 m, bietet sich besonders für die Saatbettbereitung auf mittleren bis schweren Böden an.

Vorteile:
• Kurze Rüstzeiten durch bewährtes Zinken-Schnellwechselsystem
• Sehr flexibel im Einsatz – kann wahlweise mit Zinken auf Schlepp oder mit Zinken auf Griff eingesetzt werden
• Mehr Stabilität – verstärktes Wannenprofil, dicker Wellendurchmesser und stärkere Zinken
• Problemlose Lockerung von harten und festen Böden
• Intensive Einmischung von Stroh und anderem organischem Material

Flexibel und effektiv

Mit dem Kreiselgrubber KX in 3 m Arbeitsbreite für die 190 PS Traktorenklasse steht ein sehr flexibel einsetzbares Gerät für die zapfwellengetriebene Bodenbearbeitung zur Verfügung, das als Kreiselgrubber oder als Kreiselegge genutzt werden kann.

Viele Landwirte wollen für unterschiedliche Boden- und Einsatzverhältnisse eine Kombinationsmaschine einsetzen. Das bedeutet z. B. auf schwereren Böden für die Mulchsaat einen Kreiselgrubber mit „Zinken auf Griff“ und auf leichteren, steinigen Böden eine Kreiselegge mit „Zinken auf Schlepp“, um die Steine in den Unterboden zu drücken.

Bisher wurden oftmals die Zinken einfach von „Schlepp“ auf „Griff“ umgedreht. Das Arbeitsergebnis ist dann häufig unbefriedigend, weil nur ein spezieller, auf den jeweiligen Einsatzbereich abgestimmter Zinken optimale Arbeit leistet.

Zinken-Schnellwechselsystem

Zinken_Schnellwechselsystem

Das bewährte Zinken-Schnellwechselsystem ermöglicht es, den KX in kürzester Zeit ohne Einsatz von Werkzeugen zu einer den Bodenverhältnissen angepassten Spezialmaschine umzurüsten.

Es werden entweder Kreiseleggen- oder Kreiselgrubberzinken in die Taschen der Zinkenträger geschoben. Diese sind mit Bolzen und Klappsplint gesichert. Einfacher und schneller geht es nicht. Es gibt keine Zinkenbefestigungsschrauben, die nachgezogen werden müssen.

Mit Kreiselgrubberzinken wird der KX in die Zinkenstellung „Auf Griff“ gebracht, wenn tendenziell schwerer Boden vorhanden ist. Die „Auf Griff“-Position hat sich vor allem bei der Mulchsaat bewährt, da eine intensive Vermischung von Boden und organischen Reststoffen gewährleistet ist.

Kreiselgrubber KG Special – Das „Universalgenie“

Kreiselgrubber KG 3001 Special

Die Kreiselgrubber KG Special, mit den Arbeitsbreiten von 3 m und 4 m, eignen sich ideal für die Saatbettbereitung auf schweren Böden und zur Mulchsaat.

• KG 3001 Special: Für Traktoren bis zu 161 kW/220 PS
• KG 4001 Special: Für Traktoren bis zu 161 kW/220 PS

Kreiselgrubber KG Super – Der „Kraftprotz“

Der KG Super mit 3 m oder 4 m Arbeitsbreite ist mit einem leistungsstarken Getriebe für Traktorleistungen bis 300 PS ausgestattet. Der KG Super hat serienmäßig verstärkte Zinken und kann optional mit hydraulischer Tiefenverstellung und Ölkühler bestellt werden.

• KG 3001 Super: Für Traktoren bis zu 220 kW/300 PS
• KG 4001 Super: Für Traktoren bis zu 220 kW/300 PS

Entmischungseffekt der Kreiselgrubber

Entmischungseffekt

Die „Zinken auf Griff“-Position hat sich vor allem bei der Mulchsaat bewährt, da eine intensive Vermischung von Boden und organischen Reststoffen gewährleistet ist.

„Zinken auf Griff“ brechen den Boden von unten her auf. Es entstehen keine Schmierhorizonte. Grobe Erdteilchen werden weiter geworfen als feine.

Dadurch konzentriert sich die Feinerde im unteren Bereich der bearbeiteten Zone, während die gröberen Bodenteile an der Oberfläche bleiben. Das Saatgut kommt somit in den Bereich, in dem die Feinerde liegt. Die gröberen Teile an der Oberfläche schützen vor Verschlämmung, Austrocknung, Wind- und Wassererosion und spenden jungen Pflanzen Schutz. So sind die optimalen Bedingungen für einen guten Pflanzenaufgang geschaffen.

Stabilität ist Trumpf! Kreiselgrubber von AMAZONE

Zapfen_KG

Stabiles Kreiselelement:
Zinkenträger und Welle sind in einem Stück aus hochwertigem Stahl geschmiedet. Der Wellendurchmesser beträgt bärenstarke 60 mm.

Die Zinkenträgerwelle ist mit Kegelrollenlagern mit großem Abstand gelagert. Die Abdichtung nach unten erfolgt durch eine spezielle Dichtungskassette mit optimaler Dichtwirkung und höchster Lebensdauer. Zusätzlich schützt eine Labyrinthdichtung gegen das Einziehen von Pflanzenfasern.

Stabile Wanne:
Der hohe Rahmen aus 8 mm starkem Wannenprofil mit doppeltem Wannenboden und eingeschweißten Lagerhülsen ist extrem verwindungsfest, um die beim Transport von schweren Packerwalzen und Aufbausämaschinen auftretenden hohen Kräfte gut zu bewältigen. Stirnräder und Lager laufen in einem Ölbad und sind damit wartungsfrei – keine Schmiernippel.

• Zinkenträger und Welle sind aus einem Stück geschmiedet. Der Wellendurchmesser beträgt bärenstarke 60 mm.

Planierbalken

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Planierbalken

Der serienmäßige Planierbalken nivelliert den Erdstrom zwischen den Zinken und der Walze und drückt Hindernisse nach unten. Mit dem universellen Bedienwerkzeug kann die Höhe des Planierbalkens zentral von links eingestellt werden. Unabhängig zur Arbeitstiefe wird die Höhe des Planierbalkens beibehalten, da der Planierbalken parallel zur Walze geführt wird. Die integrierte Überlastsicherung ermöglicht dem Planierbalken bei größeren Hindernissen nach oben auszuweichen.

Auf Wunsch kann der Planierbalken optional auch entfallen.

Seitenbleche

Amazone, Mechanische Säkombination Cataya, Seitenbleche

Die neu entwickelten Seitenbleche sind federnd gelagert. Dank ihrer Aufhängung können die Seitenbleche über ein Langloch verstellt werden und bei Verschleiß einfach ausgetauscht werden. Zum Einstellen ist ebenfalls nur das mitgelieferte universelle Bedienwerkzeug notwendig.

Mechanische Tiefenverstellung Kreiselgrubber

KE_Detail

Da die Walze und der Planierbalken parallelgeführt werden, kann die Arbeitstiefe sehr leicht und unabhängig eingestellt werden. Durch ein einfaches Umstecken des Exzenterbolzens kann die Arbeitstiefe bequem auf die Standort- und Einsatzverhältnisse angepasst werden.